gaza
please wait..

2 Comments :

Elke Daoud aus Köln, NRW, Deutschland, gesagt vor 2137 tagen
Ich bin bestürzt, dass wieder angeblich im Namen Gottes oder Allahs ein Krieg geführt wird, bei dem Völker um der Macht einzelner Menschen willen gegeneinander ausgespielt werden. Es gibt bestimmt sowohl in den autonomen palästinensischen Gebieten als auch in Israel sowohl Menschen, die den Krieg wie auch Menschen, die in Frieden leben wollen. Dieser Krieg wird nur beendet werden, wenn die nicht direkt beteiligten Länder weder Israel noch den Palästinensern Waffen liefern. Aber es ist für die Bundeswehr wohl besser, diesen Konflikt wie auch den Afghanistan - Konflikt am köcheln zu halten, um Arbeitsplätze bei der Bundeswehr zu erhalten. Arbeitsplätze kann man allerdings auch schaffen, wenn man neben dem israelischen einen palästinensischen zusammenhängenden unabhängigen Staat schafft, dem man bei eigenständigen Aufbau von Staat und Wirtschaft hilft. Und fanatische Zionisten wie auch Hamas - oder Hisbollah - Anhänge macht man durch Ermordung nur zu Märtyrern - das sollten selbst Atheisten aus der Lektüre der Bibel wie auch entsprechender Geschichtslektionen lernen. Einen symmetrischen Diskurs anzubieten wäre bestimmt Erfolg versprechender. Wir sollten unseren Ministern und Abgeordneten mehr auf die Finger schauen und uns auch nicht scheuen, unserer Bundeskanzlerin die Leviten zu lesen. Wer den Konflikt nun wann begonnen hat, ist nun wirklich unerheblich. Ein Recht auf menschenwürdiges Leben haben auch die noch in syrischen, libanesischen, jordanischen usw. Flüchtlinglagern befindlichen palästinensischen ethnischen Angehörigen. Sie sollten auch bald aus ihren Lagern in einen in baldiger Zukunft in ein Land ihrer Wahl gehen dürfen, sonst besteht die Gefahr, dass radikale Kräfte dort wieder ihren Nachwuchs rekrutieren können bei Leuten, die keine andere Perspektive haben.
Albert from Jerusalem, said 2205 days ago
where are her children?
digging potholes in the backyard??

Partager cette video

CODE :

Une plante se soigne comme un enfant

Il est temps pour Madiha de recouvrir ses fraises de bâches de protection. Elle doit protéger ses récoltes comme on protège son enfant.
12 novembre 2008
 

 

Newsletter

 

Envoyer cette video

Envoyer cette vidéo
Envoyer

Au même moment à Sderot

Cliquez ici pour voir la vidéo
// Tags Arte
Notice: Undefined index: bandwidth in /home/gazasderot/prod/application/default/controllers/VideoController.php on line 76